Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ( KVP ) mit der Fachinfo aus der PRO SYS

Puzzle_neuEin Kontinuierlicher Verbesserungsprozess – kurz KVP – dient der langfristigen Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität eines Unternehmens und damit unmittelbar der Sicherung des Unternehmenserfolgs und der Kundenzufriedenheit. Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess ist jedoch nicht als punktuelle, einmalige Verbesserungsmaßnahme zu verstehen, sondern – wie der Name schon sagt – als dauerhafter Prozess mit vielen kleinen Verbesserungen, welcher alle Unternehmensbereiche und Abläufe betrifft.

Es ist wichtig, alle Beteiligten in den KVP Prozess zu involvieren und eine funktionierende interne Kommunikation sicherzustellen, da sonst aus den erfolgversprechenden KVP Methoden schnell Frust entstehen und der Kontinuierliche Verbesserungsprozess nicht zielführend umgesetzt werden kann.

Schulung_CSS_großUnser TIPP
Ihre Ausbildung: 
Sie möchten lernen, wie Sie Ihre Mitarbeiter zur Einführung und dauerhaften Weiterführung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses motivieren und Missverständnisse dauerhaft aus dem Weg räumen? Mit der Ausbildung KVP Coach und Motivator erhalten Sie das nötige Fachwissen und die didaktischen Kompetenzen, um dieser Aufgabe gerecht zu werden.

PRO SYS – Fachinfo zu KVP Methoden inkl. Checklisten und Vorlagen

Holen Sie sich jetzt mit der PRO SYS Unterstützung und Anregungen für die Etablierung eines KVP-orientierten Denkens und Handelns in Ihrem Betrieb! Die Fachzeitschrift PRO SYS liefert Ihnen aktuelle Themen und Tipps rund um das Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP Prozess und gibt Ihnen zeitgleich das passende Werkzeug zur Umsetzung dieser Themen zur Hand – in Form von Mustervorlagen und Checklisten, die Sie direkt verwenden können!

Mit der Fachinfo aus der PRO SYS blicken Sie über den Tellerrand hinaus und lernen den KVP, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, aus verschiedenen Perspektiven und auf Basis unterschiedlicher KVP Methoden kennen – wie bspw. die FMEA Analyse, den PDCA-Zyklus oder den richtigen Umgang mit Lieferanten. Die PRO SYS liefert Ihnen monatlich Input für die Anwendung der KVP Methoden in ihrem Unternehmen zur langfristigen Qualitätssicherung und Optimierung Ihrer betrieblichen Abläufe!

Profitieren auch Sie ab sofort von der Fachinfo aus der PRO SYS und bleiben Sie in Bezug auf den KVP Prozess, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, immer auf dem Laufenden! Durch die Verbindung aus Wissen und Praxis (in Form der passenden Vorlagen), können Sie immer direkt handeln und Ihre neuen Kenntnisse über KVP Werkzeuge und Maßnahmen direkt in Ihrem Unternehmen umsetzten! Um Ihnen einen kleinen Einblick in die Fachzeitschrift PRO SYS zu ermöglichen, können Sie zahlreiche Artikel der PRO SYS auf dieser Seite lesen. Entdecken Sie hierbei die Vielfalt der Themen und Fachinformationen, die Ihnen die Fachzeitschrift rund um das Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess bietet!

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ( KVP ) Themen aus der PRO SYS – jetzt lesen: 

So gelingt Ihnen die Einführung der KVP Methoden

Erfolgt die Einführung der KVP Methoden im Unternehmen ohne jegliche Koordination und ausreichend geschultes Personal, so kann sie schlichtweg nicht zum gewünschten Ziel führen.

Um Fehldeutungen und Missverständnissen bereits von Grund auf vorzubeugen, sollten zunächst alle involvierten Mitarbeiter über die Bedeutung des KVP Prozess, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, und dessen Einführung aufgeklärt werden. Oftmals werden Umsetzungsmaßnahmen im Zuge der KVP Methoden mit Stellenabbau oder mehr Arbeitszeit für einzelne Mitarbeiter gleichgesetzt.  

Sind solche Vorstellungen im Unternehmen vorherrschend, wird es nahezu unmöglich, die Chancen im KVP Konzept wahrzunehmen und den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Dieser Fachinfo Artikel beschreibt Ihnen, welchen Vorteil die Einführung der KVP Methoden Ihrem Unternehmen bringt und aus welchen Gründen sich die Umsetzung in Ihrer Organisation lohnt.[…]

>> Hier geht es zum vollständigen Artikel „Einführung KVP Methode“.

 

Nutzen Sie die FMEA Analyse als eine der KVP Methoden

Eben noch neue Produkte sind plötzlich veraltet und keiner hat mehr Interesse an Ihnen. In unserer schnelllebigen Zeit verkürzt sich der Produktlebenszyklus zusehends. Zusätzlich kann auch eine Zunahme der verschiedenen Varianten an Produkten beobachtet werden. Um gegenzusteuern nutzen Unternehmen einheitliche Produktionsplattformen und eine modulare Bauweise, um trotz einer hohen Anzahl an Varianten wirtschaftlich und rentabel produzieren zu können. Hier gilt es aber Wirtschaftlichkeit gegen Qualität abzuwägen, denn werden ein oder mehrere Prozesse für viele verschiedene Bauvarianten genutzt, werden eventuell auftretende Fehler oder Abweichungen zwangsläufig auch an all diese Varianten übertragen. Nutzen Sie an dieser Stelle die Fehler-, Möglichkeits- und Einflussanalyse als Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Methode, um einer flächendeckenden Verbreitung von Fehlern entgegenzuwirken. Lesen Sie in diesem Fachinfo Artikel, wie die FMEA Analyse als Instrument der Qualitätssicherung angewendet wird[…]

>> Hier geht es zum vollständigen Artikel „FMEA Analyse als eine der KVP Methoden“.

 

Lieferantenauswahl als Bestandteil strategischer Unternehmensführung

Nicht jedes Teil oder Vorprodukt kann vom produzierenden Unternehmen selbst hergestellt werden, deshalb nutzt man diverse Zulieferfirmen. Durch Arbeitsteilung, bei der sich jedes Unternehmen auf seine Kernkompetenzen beschränkt, entsteht so später das Endprodukt. Dies führt gegenwärtig zu einer immer geringeren Fertigungstiefe, wodurch dem Einkauf eines Unternehmens eine immer größere Bedeutung zukommt. Kernaufgabe des Einkaufs ist die Sicherstellung der Qualität der eingekauften Teile und Materialien. Dies geschieht über sinnvolle Kriterien zur Lieferantenauswahl, doch bei ständig zunehmender Auslagerung von Prozessen wird die Lieferantenauswahl immer schwieriger! Lernen Sie in diesem Fachinfo Artikel, nach welchen Kriterien Sie Ihre Lieferanten bewerten sollten[…]

>> Hier geht es zum vollständigen Artikel „Lieferantenauswahl“.

 

Die Qualitätsplanung im Produktentwicklungsprozess – Erst planen, dann entwickeln

„Wer darin versagt zu planen, plant sein Versagen.” Das heißt zum Beispiel: Nur wenn Sie den Weg zum Ziel vorher festgelegt haben, können Sie erkennen, ob Sie sich verfahren haben. Die Erkenntnis daraus nennt der Lebenskünstler „Erfahrung“. Erfahrungen bedingen somit, dass die Unterschiede zwischen Planung und Umsetzung erkennbar sind. Getreu dem Motto: Aus Planung wird man schlau. Erst recht und gerade dann, wenn der Plan nicht genau so eintritt, wie er sollte. Denn der Planer lernt aus einer weniger gelungenen Planung, wie er die Qualität seines nächsten Produktentwicklungsprozess erhöhen kann.[…]

>> Hier geht es zum vollständigen Artikel „Produktentwicklungsprozess / Qualitätsvorausplanung“.

 

Lieferantenbewertung ISO 9001 – So optimieren Sie Ihr Lieferantenmanagement 

Vor den Zeiten globalisierter Märkte war die Fülle an Lieferanten und Produkten für den Einkäufer noch problemlos zu überblicken, doch die immer weitere Verzweigung der Unternehmen und die Erschließung immer neuer Absatzmärkte führt zu steigendem Erlös- und Kostendruck. Viele Unternehmen reagieren darauf, indem Sie die Suche nach Zulieferern auf weitere Teile der Welt ausweiten und somit Ihre Beschaffungsprozesse ständig weiter internationalisieren. Der Aufschwung in den Schwellenländern, besonders in Südamerika und Asien, fördert diese Entwicklung und steigert die Komplexität im Bereich Lieferantenmanagement noch. Aufgrund dieser Entwicklungen sollten Sie, wie in diesem Fachinfo Artikel beschrieben, die strategische Ausrichtung Ihrer Beschaffungsprozesse am Entwicklungsprozess Ihrer Lieferanten ausrichten und dazu das Lieferantenaudit nutzen.[…]

>> Hier geht es zum vollständigen Artikel „Lieferantenbewertung – Lieferantenmanagement“.

Zum Seitenanfang

Die PRO SYS kostenlos testen – mit dem PRO SYS Test Abo

Bei diesen Artikeln handelt es sich um eine Auswahl an Fachartikeln zum Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP aus der Fachzeitschrift PRO SYS.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann testen Sie die PRO SYS jetzt 31 Tage lang in vollem Umfang kostenlos und unverbindlich. Das PRO SYS Test-Abo setzt sich zusammen aus der aktuellen PRO SYS Ausgabe inklusive der integrierten Vorlagen sowie einiger vergangener Ausgaben (ohne Vorlagen), um Ihnen einen besseren Überblick über die Themen zu ermöglichen! Sie erhalten die Ausgabe sowohl schriftlich inkl. USB Stick mit den Vorlagen als auch digital per E-Mail.

x

Ihre PRO SYS-Varianten im Überblick

119,80€
Das PRO SYS Mini-Abo
4-monatiges Mini Abo ab 119,80 € zzgl. MwSt.
  • Monatliche PRO SYS Ausgabe mit Fachartikeln zu aktuellen Themen aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Arbeitsschutz, Energie und Umwelt
  • Passende Vorlagen und Checklisten zur direkten Anwendung
  • Expertentipps und großer Praxisbezug
  • Monatliche Zusendung der Ausgabe per Post sowie digital per E-Mail
  • 4 Monate Laufzeit - Sie müssen sich nicht langfristig binden
KOSTENLOS
1 Ausgabe inkl. aller Vorlagen

UNVERBINDLICH die aktuelle PRO SYS inkl. Vorlagen erhalten

  • Sie erhalten einmalig die jeweils aktuelle Ausgabe - Fachartikel und passende Vorlagen - unverbindlich und kostenlos
  • Zusendung per Post (Ausgabe + USB Stick mit Vorlagen) sowie digitale Zusendung per E-Mail
  • PRO SYS Ausgaben vergangener Monate (ohne Vorlagen) als Bonus   
Wenn Sie nach Erhalt Ihrer kostenlosen PRO SYS Ausgabe inkl. Vorlagen ein Abonnement der PRO SYS wünschen, können Sie sich zwischen einem Jahres-Abo und einem Mini-Abo entscheiden!
359,40€
Das PRO SYS Jahres-Abo

Jahresabo ab 359,40 € zzgl. MwSt. /p.a.

  • Monatliche PRO SYS Ausgabe mit Fachartikeln zu aktuellenThemen aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Arbeitsschutz, Energie und Umwelt
  • Passende Vorlagen und Checklisten zur direkten Anwendung
  • Expertentipps und großer Praxisbezug
  • Monatliche Zusendung der Ausgabe per Post sowie digital per E-Mail
  • Zusendung eines "PRO SYS Ordners" für eine bequeme Ablage all Ihrer Ausgaben